• Fr
    15
    Jul
    2016
    20:00 bis etwa 22:00 UhrPraxis, Sternstraße 12, Erdgeschoss
    "Pflichtbewusste vs. lustorientierte Lebenskunst"

    Jeder Mensch hat seinen eigenen Kopf. Und doch gibt es Muster, die tief mit unserer europäischen Denk-Kultur verbunden sind.
    Diese Muster – so weiß die philosophische Lebenskunst – prägen die Welt, wie wir sie persönlich erfahren.

    Sie steuern Erinnerungen, Erwartungen und Emotionen und bestimmen damit auch erlebte Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

    Dr. phil. Florian Huber, philosophischer Therapeut und freier Philosoph in eigener Praxis, wird uns an diesem Abend ein paar dieser populären Denkmuster vorstellen. Muster, die sich bei Freunden und Kollegen, bei Patienten und unseren Liebsten, und nicht zuletzt auch bei uns selbst entdecken lassen, damit wir uns und andere in ihren Entscheidungen besser verstehen können.

    Für aktuelle Informationen zu den nächsten Terminen, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail

  • Do
    19
    Jan
    2017
    19:30Praxis Sternstr. 12

    Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde,
    Zum Neuen Jahr haben wir von einem Musikliebhaber, Herrn Kreuzeder ein Geschenk bekommen, das  ich gern mit Ihnen teilen möchte:
    Susi Weiss spielt für uns an unserem Flügel am 19ten 1ten um 19.30 Barpiano,
    Sie sind herzlich dazu eingeladen!
    Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich einfach telefonisch oder Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformuar!
    Ihre Sigrun Gabius

  • Di
    21
    Feb
    2017
    19:30Praxis Sternstr. 12

    Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde, unser nächster Philosophieabend handelt von der Gelassenheit des Nichthandelns, moderner Lebenskunst und Tao

    Ort: Rosenheim, Sternstrasse 12, in den Praxisräumen am Flügel

    Unser Buffet ist vorhanden, wie immer, 3 Fortbildungspunkte für Palliativmedizin habe ich für unseren Philosophieabend beantragt.Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie kommen könnten!

    Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich einfach telefonisch oder Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformuar!
    Ihre Sigrun Gabius

  • Do
    30
    Mrz
    2017
    20:00 bis etwa 22:00 UhrPraxis Sternstr. 12

    Thema:

    Diagnostik und Therapie von Lymphknoten
  • Do
    04
    Mai
    2017
    20:00Praxis, Sternstraße 12, Erdgeschoss

  • Di
    04
    Jul
    2017
    20:00Praxis, Sternstr.

    Auf der Heldenseite des Lebens
    Teil 2

    Herausforderungen im modernen Leben gibt es genug! Und Dinge, die wir jeder für sich und alle gemeinsam meistern müssen auch. Philosophen sprechen von Lebenskönnerschaft, andere von der Meisterschaft des Lebens oder gar von einer Heldenreise, die uns allen im Leben mehr oder weniger bewusst begegnet. Dr. Florian Huber, freier Philosoph in eigener Praxis, wird diesen Spuren an diesem Abend gemeinsam mit uns folgen und einige Ansätze zeigen, an denen sich die Meisterschaft des eigenen Lebens messen lässt. Der Vortrag ist kein steiler Gipfelsteig, sondern eher ein Rastplatz, an dem man sich entspannt zurücklehnen und mit etwas Glück erfahren kann, in welcher Phase des Lebens man sich gerade auf dem Weg der Heldenreise befindet. Der Vortrag ist leicht verständlich, reich an Beispielen und Geschichten, und greift von den Wurzeln unserer Kultur bis in die Gegenwart hinein.

  • Di
    07
    Nov
    2017
  • Do
    09
    Nov
    2017
    20:00Praxis Sternstraße

    "Der gebundene Spiegel - Lesen und Literatur als Ressource"

    Viele Menschen haben Bücher (Märchen, Romane, Erzählungen etc.), die ihnen schon einmal geholfen haben eine Krise zu überwinden oder besser zu verstehen. Doch wie sieht diese »Hilfe« aus und wie kann man ihren »therapeutischen« Beitrag bestimmen? Dr. Florian Huber hat dieses Thema im Rahmen seiner Promotion in Psychologie eingehend beforscht und wird uns an diesem Abend die wichtigsten Forschungsergebnisse dazu vorstellen, wie immer mit reichlich Raum für Fragen und Diskussion.

  • Di
    27
    Feb
    2018
    20:00Praxis Sternstraße
    Ein Ich, viele Teile?
    Das Kaleidoskop der Identität

    Identität folgt der Frage: Wer bin ich? Moderne Identitätsvorstellungen gehen davon aus, dass wir über mehrere Teilidentitäten verfügen, die sich je als andere Qualität in unserem Identitätsempfinden zeigen und auch von anderen Menschen unterschiedlich wahrgenommen werden. Wir sind demnach in unterschiedlichen Phasen unserer biografischen Entwicklung einer „plastischen“, formbaren Identität mit all ihren Herausforderungen und Möglichkeiten unterworfen. Verknüpft man diese Vorstellung mit der Idee, dass das Ich jederzeit aus verschiedenen im Körperbewusstsein abgespeicherten Teile besteht, die in der Vergangenheit entstanden sind und je nach Situation wieder „auf den Plan“ gerufen werden können, zeigt sich ein buntes Kaleidoskop, wer oder was Wir eigentlich sind.

  • Do
    17
    Mai
    2018
    20:00 bis etwa 22:00 UhrPraxis, Sternstraße 12, Erdgeschoss
    Würde. Essenz und Lebensform.

    Würde ist unantastbar und gesetzlich geschützt. Soviel ist klar. Würde ist im geschriebenen Gesetz aber auch nur ein Wort und mehr als erklärungsbedürftig. Würde lässt sich nicht einfach in eine Definition packen. Würde muss man betrachten, sich aneignen, eine Vorstellung davon entwickeln, sie verstehen und selbst erfahren haben. Nur so ist ihr Fortbestehen in unserem Selbst- und Welterleben gesichert. Und wenn man sie diskutieren will schleicht man am besten um sie herum, um sie von allen Seiten betrachten und ausloten zu können. So wird uns Dr. Florian Huber ausgehend von einem Streifzug durch historische Positionsbestimmungen an aktuelle Fragen zur Würde führen. Fragen, die mit Freiheit und Selbstbestimmung zu tun haben, aber auch mit Gegenseitigkeit. Wann ist Würde?, fragen wir dann und kommen vermutlich an Grenzfällen nicht vorbei.